Übernacht-Brötchen♡ Mini-Kuchen Form und Keep & Carry

Morgens frische Brötchen sind so ziemlich das Beste was es gibt. Und da der Hunger morgens groß ist, soll es idealerweise schnell gehen. Meiner Übernacht-Brötchen bereite ich am Vorabend soweit vor, dass ich sie am nächsten Morgen nur noch abbacken muss. Genial, sag ich Euch und die Nacht verbringen die Brötchen im Hotel "Kühli".

Was Ihr dafür braucht...


300 g Wasser

7 g Frischhefe

15 g Honig

400 g Weizenmehl Typ 405

50 g Roggenmehl Typ 1150

20 g Olivenöl

15 g Salz

Saaten, wenn gewünscht


Zubereitung


Hefe und Honig im lauwarmen Wasser auflösen und ca. 10 Minuten stehen lassen.

Thermomix: Wasser, Hefe, Honig in den Mixtopf geben - 3 Min./37 Grad/Stufe 1


Mehl, Salz und Öl dazu geben und 8-10 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Fertig ist der Teig, wenn er sich vom Schüsselrand löst und beim Dehnen nicht mehr reißt.

Thermomix: Mehl, Salz, Öl in den in den Mixtopf geben - 10 Min./kneten


Den Teig in die geölte große Nixe geben und 30 - 45 Minuten anspringen lassen.

Teigunterlage mit dem Edelstahl-Streufix bemehlen und den Teig vorsichtig zu einem Teigstrang formen. Auf keinen Fall durch kneten.

Den Teigling mit dem Nylonmesser in 8 Portionen teilen, jede Portion falten und zu einem Brötchen formen, in die Mini-Kuchen Form legen.


Brötchen mit dem Silikonpinsel mit Wasser abstreichen und mit Saaten bestreuen.


Keep & Carry auf die Form legen, verschließen die Brötchen über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.


Am folgenden Morgen die Brötchen aus dem Kühlschrank nehmen und 15-30 Minuten Raumtemperatur annehmen lassen. Anschließend mit einem Schälmesser gut 1/3 einschneiden.


Im vorgeheizten Backofen die Brötchen auf 230 Grad Ober-/Unterhitze bis zur gewünschten Bräune backen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure

Sanne



2.502 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gyrossuppe ♡